Grundschule am Dielingsgrund

Lernen mit Erfolg


Seit Februar 2015 dürfen wir Teil der Dielingsgrund-Gemeinschaft sein und fühlen uns pudelwohl hier. Der Anfang ist geschafft und wir konnten schon einige unserer Ideen verwirklichen. Wir betreuen circa 270 Kinder der ersten bis sechsten Klassenstufe im Rahmen der Ganztagsbetreuung, der Unterrichtsbegleitung und der VHG (verlässliche Halbtagsgrundschule). Unsere Räumlichkeiten befinden sich auf dem Schulgelände im Freizeitgebäude bzw. in der unteren Ebene des Schulkomplexes, wo die Kinder von 6.00Uhr bis 18.00Uhr betreut werden. Mit einem großem Außengelände (Sportplatz, Brückenhof, Schulgarten, Verkehrsschulhof und dem Spiel- und Kletterbereich) in grüner Stadtlage, haben wir viele Möglichkeiten uns auch draußen zu bewegen. 

So wie sich das Team aus Mitarbeiter_innen mit facettenreichen Interessen zusammensetzt, zeigt sich auch unser Angebot in einer breiten Vielfalt. Unser pädagogisches Personal umfasst unterschiedliche Professionen, wodurch wir unsere Angebote entsprechend aufstellen können. Besonders am Nachmittag können sich die Kinder in einer unserer Arbeitsgemeinschaften austoben oder anderen, freien Angeboten nachgehen.  Das freie Spiel ist eines unserer Schwerpunkte. Die Kinder können selbst entscheiden, welchen Aktivitäten sie nachgehen wollen, setzen sich somit mit ihrer eigenen Lebensrealität auseinander und können sich täglich neu erfinden. Hier geben wir ihnen ausreichend Zeit und Raum dies umzusetzen. Neben dem informellen Lernen, was auf dieser Ebene ausgelebt wird, vergessen wir natürlich nicht die Pflichten, die ein Schulleben so mit sich bringt. Auch die Hausaufgaben werden von uns altersentsprechend begleitet. Je nach Klasse gewährleisten wir einen größtmöglichen zeitlichen Rahmen, in der  jeder  die Schulaufgaben bearbeiten kann.  Die Kinder der 1. und 2. Klassen werden im Schulgebäude betreut, ab der 3. Klasse halten sich die Kinder hingegen im Freizeitgebäude und dem umliegenden Gelände auf.  Das Außengelände umfasst zwei Schulhöfe, wovon einer auch als Verkehrserziehungsplatz dient. Bestückt mit diversen Spielgeräten bietet der Außenbereich außerdem viele Freiflächen auf denen die Kinder am liebsten Fußball oder Federball spielen, Roller fahren oder anderen Spielen nachgehen. Jede Klasse der Stufen eins bis vier hat einen Bezugserzieher zur Seite, der die Kinder der niedrigeren Klassenstufen sehr eng und später auf mehr Selbständigkeit aufbauend begleitet. 

Unser Team ist sehr bunt und umfasst Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Professionen. Neben Erzieherinnen und Erziehern arbeiten Sozialpädagogen, Medienpädagogen, Erziehungs-und Sozialwissenschaftler und auch Praktikanten und Praktikantinnen bei uns. Wir sind momentan mit 18 Fachkräften vor Ort und beleben den Ganztagsbereich.  Jede Klasse der Klassenstufen 1-4 wird mit einem Bezugserzieher ausgestattet. Ergänzt werden sie durch zwei Springerkräfte, die nach Bedarf in den verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Uns ist es wichtig den Kindern ein vielfältiges, möglichst offenes Programm anzubieten und ihnen zu ermöglichen sich frei zu entfalten.  Durch die Ressourcenvielfalt der Mitarbeiter_innen und die Gegebenheiten in der Schule, können wir viele Ideen in Angebote umwandeln und unsere Visionen gemeinsam mit den Kindern Realität werden lassen. Studierenden und Auszubildenden bieten wir die Möglichkeit einer Praxisstelle.

Besonders spannend und freudig sind die Ferien in denen wir, vorbehaltlich der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, ebenfalls von 6.00Uhr bis 18.00Uhr geöffnet haben. In dieser Zeit unternehmen wir viel im Berliner Raum und können tolle Projekte vor Ort umsetzen. Die Kinder aller Klassenstufen kommen zusammen und begegnen sich im Spiel und den Angeboten. 

Wir arbeiten eng mit der Schule zusammen und freuen uns über die erfolgreiche Kooperation. Die Bezugserzieher arbeiten in gleicher Weise  mit den Lehrerinnen und Lehrern zusammen, um bestmögliche Erfolge für jeden einzelnen in ihren jeweiligen Klassen  zu erzielen.  Auch die Leitungen beider Institutionen treffen sich wöchentlich, um einen gewissenhaften Austausch zu gewährleisten und den Grundgedanken „Ganztag an Schule“ zu implementieren.

Uns ist ein respektvoller, freundlicher und wertschätzender Umgang in der Arbeit mit den Kindern und unter allen sich hier aufhaltenden Menschen wichtig. Diesen fördern wir entsprechend und fordern ihn auch von den Kindern ein.  Alle sind hier richtig und allen wollen wir einen friedlichen, geschützten Raum bieten, in dem sich jedes Kind, seinen individuellen Fähigkeiten entsprechend, entwickeln kann. 

Link zur Homepage des Nachbarschaftsheims Schöneberg