Grundschule am Dielingsgrund
 

Die Willkommensklassen werden von Kindern und Jugendlichen besucht, die neu in Deutschland sind und wenige oder keine ausreichenden Deutschkenntnisse besitzen. In den Vorbereitungsklassen (Willkommensklassen) wird das Einleben im fremden Land erleichtert und die Schüler und Schülerinnen werden in das deutsche Schulsystem integriert. 

Auch die Flüchtlingskinder unterliegen der Schulpflicht. Neben den Pflichtfächern (Deutsch, Mathematik, Kunst, Musik, Sport, Sachunterricht) werden die Schüler und Schülerinnen auf den Unterricht in einer Regelklasse vorbereitet.

Im Schuljahr 2016/2017 wurde an der Grundschule am Dielingsgrund eine Klasse für Flüchtlingskinder eingerichtet. Hier lernen elf bis zwölf Kinder aus verschiedenen Herkunftsländern. Sie kommen aus der Ukraine, aus Afghanistan, aus dem Irak, aus Jordanien, aus Syrien und aus Spanien. Für viele Kinder ist die Vergangenheit geprägt von Flucht und Krieg.

In den Willkommensklassen lernen sie andere Mitschüler und Mitschülerinnen kennen, die aus den gleichen und anderen Kulturkreisen kommen. Sie sprechen teils dieselbe, teils eine andere Muttersprache. Hier wird ihnen das nötige Gefühl von Vertrautheit, Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. 

Die wesentliche Aufgabe der Vorbereitungsklassen ist die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache. Die Kinder lernen sowohl die deutsche Sprache, als auch die deutsche Kultur kennen. Die Sprache ermöglicht die zwischenmenschliche Verständigung, dient als Mittel der Kommunikation und dem Erwerb fachlichen Wissens. 

Der Übergang in die Regelklassen wird je nach Sprachkompetenz der Kinder nach einem bzw. zwei Jahren gestaltet. In den Lerngruppen ist bei der Sprachvermittlung Binnendifferenzierung unerlässlich, da sie sehr unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen. Hier spielt Flexibilität, Geduld und Behutsamkeit eine sehr große Rolle. Einige Kinderhaben vor der Flucht die Schule besucht, andere hatten jedoch nicht die Möglichkeit. 

Die Schüler und Schülerinnen nehmen täglich oder wöchentlich in den Regelklassen am Unterricht teil. Auch während der Pausen und der Nachmittagsbetreuung kommen sie mit vielen deutschen Kindern in Kontakt und schließen Freundschaften.

Der gemeinsame Musik-, Förder- und Sportunterricht, die gemeinsamen Projekttage, Wandertage und Exkursionen in der Schulanfangsphase ergänzen den schulischen Alltag. Sie bieten viele Anknüpfungspunkte zu Unterrichtsthemen sowie zur Integration der Kinder in die Schulgemeinschaft und tragen zur Festigung des Klassenverbandes bei. 

Þ   Fotos